Bretonen aus dem Tierschutz

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt diesen wunderbaren Hunden zu helfen. Bretonen landen leider massenhaft im europäischen Ausland in Tötungsstationen und Tierheimen.

Rölli

Entweder sind sie lästig, jagen nicht mit ihrem Besitzer oder sie wurden als Streuner aufgefunden.

Vielen Bretonen geht es im Ausland nicht sehr gut. Diese menschenbezogenen Hunde müssen oft ihr Dasein im Zwinger oder draußen fristen. Es gibt Bretonen die an der Kette gehalten werden. Misshandlungen sind an der Tagesordnung, Besuche bei Tierarzt eine Seltenheit, auch hapert es oft an Futter und Wasser.

Wir möchten hier auf keinen Fall polarisieren oder Menschen, die wir nicht kennen, verdammen, aber unsere bisherige, lange Zeit im Tierschutz, bestätigt die oft sehr schlechten Lebensumstände dieser Tiere.

Wir legen jede Information über „unsere“ Bretonen offen, alles was wir wissen, erfahrt ihr auch. Dennoch, sehr oft haben wir lediglich ein Foto und eine sehr rudimentäre Beschreibung.

Unsere Hunde kommen, geimpft, gechipt, mit EU Pass, alters- und situationsgerecht kastriert und je nach Gegend auf MMK getestet nach Deutschland.

Je nach Land werden die Bretonen entweder auf dem Luftweg bzw. auf dem Landweg transportiert.

Wir wählen nur offiziell zertifizierte Landtransporteure aus, wenn möglich, holen wir die Hunde vor Ort selbst ab oder wir organisieren private Fahrketten.

Wir sind bestrebt den Stress für die Hunde so gering wie möglich zu halten.